Kalender  

Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
   

Besucher  

Heute 80

Gestern 506

Woche 1106

Monat 2727

Insgesamt 1642632

Aktuell sind 18 GĂ€ste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Am Freitag den 21.November 2014 wies Ortswehrleiter AndrĂ© Neumann die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Quedlinburg zum regulĂ€ren Dienstabend in eine EinsatzĂŒbung bei der Firma PergaChem in Quedlinburg ein. Der Löschzug rĂŒckte entsprechend der AAO aus. Vor Ort angekommen wurde der EinheitsfĂŒhrer des TLF 20/40 SL durch den „technischen Mitarbeiter“, eigentlich stellv. Stadtwehrleiter, Kam. Sebastian Petrusch in die Lage eingewiesen. In einem Abfalllager wo u.a. organische Peroxide gelagert werden kam es zu einer Rauchentwicklung. Zwei Kollegen versuchten mittels Gabelstapler den Container noch in ein anderes Lager, welches tiefgekĂŒhlt ist, zu transportieren. Waren aber dann im ursprĂŒnglichen Lager vermisst. Weiterhin

wollte eine Kollege vom Produktionsturm in einer Höhe von 12 m helfend unterstĂŒtzen, kam aber zu Fall und zog sich eine Beinverletzung zu. In der Folge wurde die Schadenabwehr gestaltet. WĂ€hrend der Angriffstrupp, unter umluftunabhĂ€ngigen Atemschutz, zur Personenrettung in das Lager vorrĂŒckte, begab sich der Wassertrupp auf den Produktionsturm um die verletzte Person zu betreuen. Die Besatzung vom Teleskopgelenkmast unterstĂŒtze am TLF den Aufbau der Wasserversorgung. Nach Eintreffen des LF 16/18 wurden in Absprache mit dem EinheitsfĂŒhrer des LF zwei Einsatzabschnitte gebildet. Einsatzabschnitt 1: Menschenrettung im Lager, Einsatzabschnitt 2: Personenrettung vom Turm. Diesen Abschnitt ĂŒbernahmen die Kameraden vom Löschgruppenfahrzeug. Im ersten Einsatzabschnitt waren inzwischen beide Personen gerettet, der Wassertrupp rĂŒstete sich parallel als Sicherheitstrupp aus. Auch die Person vom Produktionsturm

war zwischenzeitlich mittels Tragetuch gerettet. In Absprache mit dem betrieblichen Leitungsdienst gab es jetzt nur noch diese Arbeiten: 1. niederschlagen der austretenden DĂ€mpfe und 2. verdĂŒnnen der Peroxide im BehĂ€lter mittels Wasser. An dieser Stelle war dann Übungsende. Es kam zur Manöverkritik. Als erstes wurde dem Einsatzleiter Kam. Tino Henschel das Wort ĂŒbergeben. Im Anschluss gab es noch Hinweise vom Ortswehrleiter Kam. AndrĂ© Neumann und dem stellv. Stadtwehrleiter Kam. Sebastian Petrusch was in Zukunft verbessert werden kann und muss. Zu guter letzt dankten wir Frau Keller und Herrn Rohkohl von der Firma PergaChem die uns freundlicherweise ihr Objekt zur VerfĂŒgung gestellt haben.

Sollten Sie, verehrte Leser, nun ĂŒberlegen wie spannend sich die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr zeigt, so zögern Sie nicht sich in ihrem Feuerwehrhaus in der Schillerstraße 4 freitags ab 19:00 Uhr weiter fĂŒr diesen „Nebenjob – Ehrenamt“ begeistern zulassen! Wir brauchen Sie!

   

Letzte EinsĂ€tze  

BMA Fehlalarm
04.07.2022 um 07:49 Uhr
-ZASt- Wipertistraße
Nachbarschaftliche Löschhilfe
03.07.2022 um 17:06 Uhr
A36 Hoym --> QLB-Ost
BMA Fehlalarm
30.06.2022 um 11:18 Uhr
Bockstraße
Brand vor Ankunft der FF gelöscht
30.06.2022 um 10:52 Uhr
Johannishöfer Trift
Wasserschaden
28.06.2022 um 07:04 Uhr
Gröpern
   
Facebook Image
   

Einsatzbilder  

   

Termine  

   

Wetterwarnungen