Kalender  

Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
   

Besucher  

Heute 80

Gestern 506

Woche 1106

Monat 2727

Insgesamt 1642632

Aktuell sind 41 GĂ€ste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   

Fahrereinweisung auf jĂŒngstem Fahrzeug im Fuhrpark

Details DSC 0113s
Im Rahmen der Wochenendschulung wurden weitere 8 Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Quedlinburg auf dem in Gernrode stationierten ATV eingewiesen. Bevor es praktisch losgehen konnte gehörte erst einmal die Theorie dazu. Was bedeutet ATV? Und wo ist der Unterschied zu einem Quad, waren die ersten Fragen von Ausbilder und Ortswehrleiter Peter Winter.

ATV steht fĂŒr all terrain vehicle und bedeutet so viel wie „jede Art von Untergrund“. Das Fahrzeug wurde am 24.02.2017 an die Kameradinnen und Kameraden als Ersatzbeschaffung fĂŒr ein 30 Jahre altes Meldekrad Typ ETZ 250 ĂŒbergeben.

DSC 2289w
Man hat sich an dieser Stelle aufgrund der Topographie, der Besonderheit des Streckennetzes der Harzer Schmalspurbahn sowie dem Umstand der abnehmenden Zahl der FĂŒhrerscheine der Klassen A fĂŒr die Beschaffung eines solchen Fahrzeuges entschieden. Allerdings sind doch einigen Besonderheiten zu beachten. Die fahrphysikalischen Eigenschaften Ă€hneln eher einem PKW. Wie bei einem Auto neigt das ATV in Kurven nach außen. Um ein Überkippen in Kurven zu verhindern, sollte man diese nie zu schnell anfahren.

Auf einem ATV kann man bis zu einer gewissen Grenze aber auch durch Verlagerung des Oberkörpers in Richtung Kurveninneres dem Kippen entgegenwirken. Der Lenker ist zwar vielen von einem Motorrad vertraut, dennoch muss man auf einem ATV wirklich Lenken um eine RichtungsĂ€nderung vorzunehmen. Auf einem Motorrad geht das schon durch leichten Gegendruck und Gewichtsverlagerung. Umsteiger mĂŒssen also bedenken, dass man den Lenker eines ATV durch Druck und Zug wirklich bewegen muss. Der Kraftaufwand dafĂŒr kann teilweise recht erheblich sein.

Im Weiteren sind an diesem Fahrzeug eine AnhĂ€ngervorrichtung sowie eine elektronische Seilwinde verbaut. Die Seilwinde kann bis zu 1,2 t Last aufnehmen wobei dies hier eher der Selbstrettung dient da das Fahrzeug nicht ĂŒber die ausreichende Masse verfĂŒgt. Das alles wurde noch durch einen 20 minĂŒtigen Lehrfilm vertieft bevor es in die praktische Unterweisung auf einer abgelegen FlĂ€che bei Quarmbeck kam.

DSC 0092w
Dort wurden den Teilnehmern die Bedienelemente des ATV durch Ausbilder Winter erklÀrt. Im Anschluss konnte jeder im GelÀnde das vierrÀdrige GefÀhrt selbst "erfahren".

DSC 0086w
DSC 0145w
Nach einer anfÀnglich verhaltenen Fahrweise stellte sich nach wenigen Fahrminuten bereits eine gewisse Routine ein.

DSC 0153w
Da das Fahrzeug fĂŒr zwei Personen zugelassen ist, wurde dies natĂŒrlich auch im GelĂ€nde getestet. Dass die Beschaffung eine gute Entscheidung war zeigt sich in nunmehr fĂŒnf EinsĂ€tzen seit Indienststellung. Am Sonntag den 03.09.2017 kam das Fahrzeug wiederholt bei einer Personensuche im Wald zum Einsatz.
   

Letzte EinsĂ€tze  

BMA Fehlalarm
04.07.2022 um 07:49 Uhr
-ZASt- Wipertistraße
Nachbarschaftliche Löschhilfe
03.07.2022 um 17:06 Uhr
A36 Hoym --> QLB-Ost
BMA Fehlalarm
30.06.2022 um 11:18 Uhr
Bockstraße
Brand vor Ankunft der FF gelöscht
30.06.2022 um 10:52 Uhr
Johannishöfer Trift
Wasserschaden
28.06.2022 um 07:04 Uhr
Gröpern
   
Facebook Image
   

Einsatzbilder  

   

Termine  

   

Wetterwarnungen