Kalender  

Juli 2022
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
   

Besucher  

Heute 88

Gestern 506

Woche 1114

Monat 2735

Insgesamt 1642640

Aktuell sind 49 GĂ€ste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

   
Details

Vom 12. – 14. September 2014 hieß es wieder auf zur Wochenendschulung auf das GelĂ€nde des THW OV Quedlinburg in Weddersleben. Die Ortsfeuerwehren Gernrode und Quedlinburg sowie die befreundete Ortsfeuerwehr Rieder der Stadt Ballenstedt trafen sich um 17:30 Uhr um ihre HeimstĂ€tte der nĂ€chsten 2,5 Tage zu beziehen. Um 18:15 Uhr hieß dann Stadtwehrleiter, Kamerad

Mike Possekel, alle 45 Kameradinnen und Kameraden herzlich Willkommen und eröffnete die Wochenendschulung. Im Anschluss ĂŒbernahm der stellvertretende Stadtwehrleiter, Kamerad Sebastian Petrusch, die erste Ausbildungseinheit zum Thema Digitalfunk. Was ist neu nach dem Update, Hinweise zu Betriebsanweisung und Funkrufnamenkatalog sowie auftretende Fragen konnte geklĂ€rt werden. Im praktischen Teil gab es noch eine Erkundung durch das Stadtgebiet um ggf. unterversorgte Digitalfunkgebiete ausfindig zumachen. Nun war es soweit, unsere Köchin erwarte uns mit reich gedecktem Buffet. Im Anschluss an das opulente Mahl kam der gemĂŒtliche Teil, der Kameradschaftsabend. Am nĂ€chsten morgen erwarte uns ab 07:00 Uhr erst einmal wieder

das Buffet. Ab 08:00 Uhr ging es dann allerdings an vier Station zeitgleich los. Station 1, hier war der Kamerad Mario Mausolf verantwortlich, hatte die unnatĂŒrliche Endlage von Kraftfahrzeugen oder vielmehr das stabilisieren dieser Fahrzeuge mittels Stab – Fast – System zur Arbeitsgrundlage.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

An Station 2 waren die Kameraden Steffen Morgenroth und Marcel Bamberg fĂŒr das richtige In-Stellung bringen von tragbaren Leitern nach FwDV 10 zustĂ€ndig.

Station 3 war sehr luftig. Der Kamerad Sven Werner vermittelte die Grundtechniken und –Taktiken zur taktischen Ventilation.

Der Kamerad Andreas Rössler ließ es sich an Station 4 nicht nehmen etwas ausfĂŒhrlicher zur Taktik bei der InnenbrandbekĂ€mpfung zu werden. Das fĂ€ngt schon auf der Anfahrt an: richtiges anlegen der PSA, Mitnahme von AusrĂŒstungsgegenstĂ€nden wie WBK, Strahlrohr, mobiler Rauchverschluss und der durchzufĂŒhrende Partner – Check. Im Anschluss gab es zur Kontrolle des vorher erlernten noch kleine EinsatzĂŒbungen an der Station. In der Mittagspause begrĂŒĂŸte uns unser OberbĂŒrgermeister, der zuvor den Stationsbetrieb durch die Stadtwehrleitung erklĂ€rt bekam. Noch einmal ein Durchgang und dann ab zur Kaffeepause dachte sich so manch einer. Aber nach dem Kaffee ging es auf zu zwei parallel laufenden EinsatzĂŒbungen.

Übung 1 war auf dem GelĂ€nde des THW wo eine Verkehrsunfallsituation mit einem ungesicherten Fahrzeug auf einer vierspurigen, autobahnĂ€hnlichen Bundesstraße dargestellt wurde. Dieses Szenario wurde mit einem Löschgruppenfahrzeug und dem RĂŒstwagen abgearbeitet.

Übung 2 fand in der Quedlinburger Rittergasse statt. Hier kam es in einem Mehrfamilienhaus zu einem Kellerbrand wobei in der ersten Phase eine Person im 3. OG am Fenster bewusstlos zu erkennen war und eine weitere Person im Treppenhaus ebenfalls bewusstlos lag. Nach Eintreffen der ersten KrĂ€fte rettete sich eine weitere Person im 3. OG ans Fenster und drohte aufgrund der Situation zu springen. Ebenfalls meldete sich ein Vater der im 2. OG eine Wohnung gemietet hat, in der sein Kind alleine ist.

Es kamen folgende Fahrzeuge zum Einsatz: TLF 16/25 und DLK aus Gernrode, gefolgt vom LF 16/18, ELW mit VerbandsfĂŒhrer und TLF 20/40 SL aus Quedlinburg. Es gab fĂŒr die ersten Trupps die Befehle zur Menschenrettung bzw. Personensuche im Objekt, BrandbekĂ€mpfung im Kellergeschoss. Eine Person aus dem 3. OG per DLK und die zweite Person auf der gegenĂŒberliegenden Seite mittels Schiebleiter zu retten. Auch ein Sicherheitstrupp stand bereit. Beide Übungen wurden an den jeweiligen Einsatzstellen ausgewertet und im Nachgang die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Nun hieß es Grillabend. Bei leckerem Fleisch und Grillwurst konnte man in aller Ruhe den Abend ausklingen lassen. Das der Tag seine Spuren hinterlassen hat, konnte man dann aber doch zĂŒgig merken. Die Tische wurden leerer und die Zelte voller. Die Einsatzgruppe hatte in dieser Nacht auch zutun. 02:52 Uhr und 07:35 Uhr hieß es ausgelöste BMA
.. Sonntagmorgen ab 08:00 Uhr gab es dann FrĂŒhstĂŒck und um 09:00 Uhr trafen sich alle Kameradinnen und Kameraden auf dem Markt. Hier konnte den Teilnehmern die Handhabung und Bedienung der verschiedenen Pollersysteme in Quedlinburg demonstriert werden. Nachdem dies geschehen war hieß es letztmalig zurĂŒck zum THW. Es wurden alle Zelte abgebaut, das Objekt gereinigt und eine kleine Auswertung fand statt.

An dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank an unsere Freunde vom THW OV Quedlinburg die uns nun schon traditionell Ihr Objekt fĂŒr die Ausbildung zur VerfĂŒgung stellen, die Firma Kaltschmidt aus Rieder die uns das Übungsfahrzeug ĂŒberlies, Der Wohnungswirtschaft Quedlinburg GmbH die uns das Objekt in der Rittergasse bereitstellten und ganz besonders an Koch und Köchin, Thomas und Katrin Riediger, vom THW OV Quedlinburg die uns wieder so richtig lecker umsorgten.

 

   

Letzte EinsĂ€tze  

BMA Fehlalarm
04.07.2022 um 07:49 Uhr
-ZASt- Wipertistraße
Nachbarschaftliche Löschhilfe
03.07.2022 um 17:06 Uhr
A36 Hoym --> QLB-Ost
BMA Fehlalarm
30.06.2022 um 11:18 Uhr
Bockstraße
Brand vor Ankunft der FF gelöscht
30.06.2022 um 10:52 Uhr
Johannishöfer Trift
Wasserschaden
28.06.2022 um 07:04 Uhr
Gröpern
   
Facebook Image
   

Einsatzbilder  

   

Termine  

   

Wetterwarnungen